Tipps für das richtige WordPress Hosting

WordPress hat sich mit der Zeit zum beliebtesten Content Management System (CMS) entwickelt. Dank seiner intuitiven und einfachen Bedienbarkeit ist es gerade für Einsteiger geeignet. Haben Sie sich entschieden, Ihre Seite mit WordPress zu realisieren, stellt sich die Frage nach dem WordPress Hosting. Auf welchem Wege wollen Sie Ihre Seite ins Netz bringen? Es bieten sich dafür grundsätzlich zwei verschiedene Varianten an: Ein Hosting auf WordPress.com oder auf einem eigenen Server.

HOSTING AUF DEM WORDPRESS SERVER

WordPress.com bietet die Möglichkeit, direkt auf dem WordPress Server eine eigene Homepage zu hosten. Sie benötigen lediglich einen WordPress Account. Die Einrichtung der Seite erfolgt mit wenigen Klicks, das WordPress Hosting auf diesem Server ist zudem kostenlos. Sie müssen sich nicht um Updates oder Serverprobleme kümmern und können sich ganz auf die Inhalte Ihrer Homepage konzentrieren. Doch der WordPress Host hat auch einige Nachteile. Die beginnen bei Ihrer Domain: meinName.wordpress.com. Die wordpress-Endung lässt sich leider nicht vermeiden, was Sie zum einen gestalterisch einschränkt, bei einer gewerblichen Homepage eher unprofessionell wirkt und zum anderen auch negative Einflüsse auf das Ranking Ihrer Homepage haben kann. Außerdem steht Ihnen auf dem WordPress Host nur eine beschränkte Auswahl an Themes und Plugins zur Auswahl, die Installation eigener Plugins ist auch nicht möglich. Wer gerne freier in der Gestaltung seiner Homepage ist, sollte über WordPress Hosting auf einem eigenen Server nachdenken.

WORDPRESS HOSTING AUF EINEM EIGENEN SERVER

Das Netz ist voller Anbieter, mit denen WordPress Hosting möglich ist. Sie bieten in der Regel Pakete an, in denen auch eine eigene Domain und Mailadresse enthalten sind. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen Server-Typen:

  • Shared Server
  • Managed Server
  • Rootserver

Sie unterscheiden sich in Bezug auf Kosten, Service und Einstellungsmöglichkeiten.

Shared Server

Shared Server sind in der Regel die günstigste Variante für WordPress Hosting. Diese Methode bedeutet, dass Sie sich einen Server mit vielen verschiedenen Usern teilen. Gewartet werden die Server vom Anbieter, Sie müssen sich um nichts weiter kümmern. Allerdings kann es bei diesem WordPress Hosting zu Einbußen in der Performance Ihrer Seite kommen: Unter den vielen Nutzern leidet die Schnelligkeit. Auch der Support ist oft nicht so gut, da eine Vielzahl von Nutzern betreut werden muss und so längere Wartezeiten bei Anfragen entstehen können. Zudem hat man nur eingeschränkte Zugriffsmöglichkeiten. Diese Variante ist für Einsteiger mit niedrigem Budget geeignet.

Managed Server

Entscheiden Sie sich für WordPress Hosting auf einem Managed Server, haben Sie einen eigenen Server, der von Ihrem Hosting-Anbieter betreut wird. Das bedeutet, Sie müssen sich nicht um Updates kümmern und erhalten kompetente Beratung sollten Probleme auftreten. Auch um die Sicherheit des Betriebssystems müssen Sie sich nicht kümmern. Sie haben deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als bei einem Shared Server und dabei häufig Vereinfachungen wie 1-Click-Installationen. Eine komfortable Variante des WordPress Hostings, das allerdings etwas mehr Budget als ein Shared Server erfordert.

Rootserver

Der Rootserver ist die Profi-Variante des WordPress Hostings. Hier mieten Sie lediglich einen Server, aber ohne Betreuung durch den Anbieter. Updates müssen Sie selbst übernehmen und auch selbst dafür sorgen, dass die Sicherheit Ihres Betriebssystems gewährleistet ist. Allerdings haben Sie alle Freiheiten in den Einstellungen.

KOSTEN FÜR DAS WORDPRESS  HOSTING

Die Kosten für das WordPress Hosting können je nach Server-Typ und Anbieter sehr unterschiedlich ausfallen. Hier drei bekannte Anbieter im Vergleich:

Strato

Das günstigste Strato-Paket für WordPress Hosting kostet 3,90 Euro monatlich zuzüglich einer einmaligen Einrichtungsgebühr von 14,90 Euro. Es beinhaltet 30 GB Speicherplatz, drei FTP-Zugänge, eine Domain, zehn GB Email-Speiche, zwei Datenbanken und zwei App-Installationen.

HostEurope

Das Einsteigerpaket für WordPress Hosting von HostEurope kostet 9,90 Euro im Monat zuzüglich einer einmaligen Einrichtungsgebühr von 14,99 Euro. Es beinhaltet 30 GB Speicherplatz, 100 MB High-Speed Datenbank auf SSD-Festplatte, 30 GB Email-Speicher und eine Testumgebung, in der Änderungen gefahrlos ausprobiert werden können.

Alfahosting

Alfahosting bietet sehr günstige Tarife ab 99 Cent pro Monat bei 250 MB Speicherplatz an. Für WordPress Hosting mit 30 GB Speicherplatz liegen die Kosten bei 3,99 Euro monatlich, eine Einrichtungsgebühr gibt es nicht. Der Tarif beinhaltet eine Domain, zehn Datenbanken, 300 FTP-Accounts und zehn GB Email-Speicher.

Egal für welchen Server-Typ Sie sich für Ihr WordPress Hosting entscheiden, es gibt einige Dinge die Sie bei der Auswahl Ihres Anbieters immer beachten sollten:

SYSTEMANFORDERUNGEN FÜR DAS WORDPRESS HOSTING

Damit Ihre Homepage auf dem gewählten Server läuft, muss er einige Mindestvoraussetzungen für das WordPress Hosting erfüllen. Er sollte über aktuelle Versionen von PHP (5.2.4 oder höher) und MySQL (5.0.15 oder höher) verfügen. Außerdem sollte Apache mode_rewrite aktiviert sein, sodass WordPress mit Permalinks umgehen kann.

ERFAHRUNG DER COMMUNITY MIT DEM ANBIETER

Es macht Sinn, wenn Sie sich in Foren nach Erfahrungswerten von Usern mit dem von Ihnen gewählten Server im WordPress Hosting umsehen. Einzelne negative Bewertungen sollten Sie nicht zu stark gewichten, denn mit jedem System können Probleme auftauchen. Häufen sich negative Erfahrungswerte, sollten Sie von Ihrer Auswahl Abstand nehmen und sich nach Alternativen für Ihr WordPress Hosting umsehen.

SPEICHER FÜR IHR WORDPRESS HOSTING

Sie sollten sich im Vorfeld überlegen, was Ihre Seite beinhalten soll und danach Ihren Speicherbedarf für das WordPress Hosting bemessen. Reine Textseiten benötigen wesentlich weniger Speicher als Seiten mit vielen Medien wie Fotos oder Videos und aufwendigen Features oder Plugins. Viele WordPress Hosts bieten allerdings auch Upgrade-Möglichkeiten, sollte Ihnen die Speicherkapazität Ihres anfangs gewählten Pakets nicht mehr ausreichen. Hier lohnt es sich, sich im Vorfeld auch über die damit verbundenen Kosten zu informieren.

TRAFFIC: KAPAZITÄTEN IHRES WORDPRESS HOSTS

Die Leistungsfähigkeit des Servers ist in verschiedener Hinsicht wichtig für das WordPress Hosting. Zum einen ist es benutzerfreundlich, wenn die Seite schnell lädt. Potentielle Besucher werden abgeschreckt, wenn der Aufbau Ihrer Seiten zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Auch für das Ranking Ihrer Homepage spielt die Schnelligkeit eine Rolle. Seiten, die nicht antworten oder lange Ladezeiten haben, werden von Suchmaschinen als minderwertig eingestuft. Ihre Seite sollte in unter zwei Sekunden laden. Es gibt verschiedene Tools wie Pingdom, die die Performance Ihrer Website analysieren können. Natürlich beeinflusst die Beschaffenheit Ihrer Seite die Schnelligkeit ebenfalls. Viele Plugins und große Dateien benötigen mehr Zeit zum Laden als einfacher Text.

SUPPORT DURCH IHREN WORDPRESS HOST

Der Support ist ein wichtiger Faktor, besonders wenn Sie selbst sich nicht zu den WordPress-Experten zählen würden. Günstige Anbieter für WordPress Hosting leben in der Regel von einer Vielzahl von Kunden, was mit entsprechenden Wartezeiten bei Support-Anfragen verbunden ist. Auch hier lohnt sich ein Blick in Foren mit Erfahrungswerten anderer User. Der Anbieter Ihres WordPress Hostings sollte sowohl zeitnah als auch kompetent bei Fragen oder Problemen antworten.

IT erscheint Ihnen kompliziert?

Wir helfen gerne

Sie müssen nicht verstehen, was eine Programmiersprache ist, um erfolgreich im Web zu sein. Wir helfen gerne bei der Technik. Sie konzentrieren sich auf Ihr Business.

Wir haben die Profis

Das eLancer-Team vereinigt junge Profis aus allen Bereichen der IT und des Online-Marketing. Sie müssen nicht länger suchen, wir vermitteln Ihnen bezahlbare Freelancer, die für Ihr Projekt passen.

Wir geben gratis Tipps

Beschreiben Sie uns doch kurz Ihren Bedarf. Hinterlassen Sie bitte auch Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie zurück, wann immer Sie Zeit haben. Fragen zu Aufwand und Komplexität eines Projektes beantworten wir natürlich kostenlos.