WORDPRESS-TIPPS: SO ERSTELLEN SIE DIE IDEALE "ÜBER MICH"-SEITE

Sie ist ein Element, das häufig unterschätzt wird: Die Über mich-Seite auf jedem WordPress Blog. Dabei ist sie ein zentrales Element, um Vertrauen und eine Bindung zum Nutzer aufzubauen. Und sie ist eine der meistgeklickten Rubriken auf jeder WordPress Seite, das können Sie leicht in Ihren Statistiken überprüfen. Die Über mich-Seite bietet also viel Potential, das oft genug ungenutzt bleibt. Damit es Ihnen nicht auch so geht, haben wir ein paar Tipps für Sie, wie Sie eine ideale Über mich-Seite für Ihren WordPress Blog erstellen.

1. SORGEN SIE DAFÜR, DASS DIE SEITE LEICHT ZU FINDEN IST

Wer Ihren WordPress Blog besucht, möchte in der Regel wissen, wer hinter all dem steckt. Machen Sie es Ihren Nutzern leicht, das herauszufinden, indem Sie Ihre Über mich-Seite klar auch als solche benennen. Sie können durchaus eine kreativere Überschrift auf der Seite selbst verwenden. Doch der Titel, mit dem die Seite in Ihrem Menü auftaucht, sollte Über mich, Über diesen Blog oder ähnlich lauten.

2. KONZENTRIEREN SIE SICH AUF DIE VORTEILE FÜR DEN NUTZER

Nun geht es an den Inhalt der Seite. Auf einer Standard Über mich Seite erzählen WordPress Blog-Betreiber etwas über ihre Person, ihren Lebenslauf und ihre Gründe, diesen WordPress Blog zu betreiben. Nicht ganz falsch – aber auch nicht ideal. In der Regel landen Nutzer auf Ihrer WordPress Seite, weil sie etwas suchen. Was interessiert Ihr Zielpublikum und was davon können Sie auf Ihrer WordPress Seite bieten? Hier kommt auch die kreative Seitenüberschrift ins Spiel. Während im Menü ein einfacher Über mich Titel von Vorteil ist, ist er auf der Seite selbst wenig ansprechend. Wählen Sie eher einen Titel, der beschreibt, welche Vorteile Sie dem Nutzer bringen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Seite von Craig McBreen:

Quelle: www.wpkube.com

Wobei können Sie Ihrem Nutzer helfen? Was für einen Vorteil hat er, wenn er Ihre WordPress Seite besucht? Diese Punkte sollten Sie auch in Ihrer Einleitung verwenden. Halten Sie diese Einleitung kurz, aber möglichst konkret. Machen Sie dem Nutzer in wenigen Sätzen klar, warum sich ein erneuter Besuch oder ein Abonnement Ihres Newsletters lohnt.

3. BINDEN SIE SOCIAL PROOFS EIN

Indem Sie dem Nutzer erklärt haben, welche Vorteile er aus Ihrer Seite ziehen kann, haben Sie ihn schon einmal am Haken. Nun stellt sich die Frage: Woher weiß der Nutzer, dass Sie auch die Wahrheit sagen? Hier kommen Social Proofs ins Spiel, also der Beleg, dass bereits andere Nutzer Ihre Angebote nutzen und davon überzeugt sind. Heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten für solche Belege: Das WordPress Plugin Social Count Plus beispielsweise erlaubt es Ihnen, auf Ihrer WordPress Seite die Anzahl Ihrer Follower auf verschiedenen Social Media Plattformen anzuzeigen. Wenn Sie mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten, können Sie deren Logos als Referenzen auf Ihrer Über mich Seite einbinden. Mit dem WordPress Plugin Kiwi Logo Carousel können Sie diese in einem Karussell übersichtlich darstellen. Was tun, wenn Ihre WordPress Seite noch recht jung ist und Sie erst wenige Follower oder Referenzen haben? Ganz einfach: Arbeiten Sie stattdessen mit Testimonials, also Kunden- bzw. Nutzerzitaten. Hier können auch bereits wenige Stimmen überzeugend sein. Das WordPress Plugin Easy Testimonials erleichtert Ihnen den Überblick über Ihre Kundenstimmen und deren Wiedergabe. Aber Achtung: Nutzen Sie nur reale Kundenstimmen, erfinden Sie keine!

4. ERZÄHLEN SIE IHRE GESCHICHTE

Nun endlich kommen wir zu dem Teil, an dem es wirklich um Sie geht. Auch wenn die Nutzer in erster Linie Vorteile für sich auf Ihrer Seite suchen, möchten sie immer noch wissen, wer hinter all dem steckt. Also los: Erzählen Sie etwas über sich. Dabei dürfen Sie auch privat werden: Was sind Ihre Hobbies? Sind Sie verheiratet, haben Sie Kinder? Seien Sie menschlich, machen Sie sich auch ein bisschen verwundbar – das macht Sie sympathisch. Vergessen Sie dabei aber nicht den Bezug zu Ihrer WordPress Seite. Erzählen Sie, warum Sie die Seite erstellt haben und wie Sie auf die Idee gekommen sind. Werden Sie dabei aber auch nicht zu ausführlich, erzählen Sie nicht Ihre komplette Lebensgeschichte. Finden Sie die richtige Balance, so dass Ihre Nutzer einen Eindruck bekommen, wer Sie sind und mit welcher Sorte Mensch sie es zu tun haben. Wenn Sie Beiträge auf Ihrer WordPress Seite haben, in denen Sie mehr von sich erzählen, können Sie diese auch auf Ihrer Über mich Seite verlinken. Zu guter Letzt sollten Sie noch mindestens ein Foto von sich einbinden.

5. VERWENDEN SIE EINEN CALL TO ACTION

Nun haben Sie Ihren Nutzer überzeugt, dass er auf Ihrer WordPress Seite findet, was er sucht und eine sympathische Person hinter diesem Angebot steht. Und nun? Nutzen Sie die Überzeugungskraft Ihrer Über mich Seite, um Conversions zu erzielen. Bauen Sie einen Call to Action, also eine Handlungsaufforderung, ein. Beispielsweise eine Aufforderung, Ihren Newsletter zu abonnieren, Ihrer Facebook-Seite zu folgen oder eines Ihrer Produkte zu kaufen. Entscheiden Sie sich jedoch für EINE Handlungsaufforderung. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer dieser folgt, ist höher, als wenn Sie mehrere Optionen zur Auswahl stellen. Wählen Sie also die Variante, die Ihnen am wichtigsten ist. Diese können Sie durchaus an mehreren Stellen auf Ihrer Über mich Seite einfügen. Übertreiben Sie es aber auch dabei nicht: Bis zu drei Mal auf einer Seite, nicht öfter.

Haben Sie alle Punkte befolgt? Dann ist Ihre WordPress Seite nun mit einer gelungenen Über mich Seite ausgestattet, die Ihnen im besten Fall eine deutlich höhere Conversion-Rate beschert. Sie haben Fragen zu einzelnen Punkten oder benötigen Unterstützung bei der Erstellung Ihrer eigenen WordPress Seite? Kontaktieren Sie das eLancer-Team, unsere WordPress-Experten stehen Ihnen gerne zur Seite.

Quelle: www.wpkube.com

IT erscheint Ihnen kompliziert?

Wir helfen gerne

Sie müssen nicht verstehen, was eine Programmiersprache ist, um erfolgreich im Web zu sein. Wir helfen gerne bei der Technik. Sie konzentrieren sich auf Ihr Business.

Wir haben die Profis

Das eLancer-Team vereinigt junge Profis aus allen Bereichen der IT und des Online-Marketing. Sie müssen nicht länger suchen, wir vermitteln Ihnen bezahlbare Freelancer, die für Ihr Projekt passen.

Wir geben gratis Tipps

Beschreiben Sie uns doch kurz Ihren Bedarf. Hinterlassen Sie bitte auch Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie zurück, wann immer Sie Zeit haben. Fragen zu Aufwand und Komplexität eines Projektes beantworten wir natürlich kostenlos.