Amazon SEO: So optimieren Sie Ihr Ranking auf Amazon

Teil 2

Nachdem wir uns in Teil 1 dieser Artikel-Reihe mit den Relevanz- bzw. Onpage-Faktoren beim Amazon SEO beschäftigt haben, folgt jetzt der zweite Teil: die Amazon Ranking-Optimierung mit Hilfe der Performancefaktoren. Um an dieser Stelle wieder einmal die Parallele zur allseits bekannten Suchmaschinenoptimierung auf Google zu ziehen, kann man also sagen, dass wir von den Onpage-Faktoren jetzt zu den Offpage-Faktoren kommen. Diese unterscheiden sich in erster Linie dadurch von den Relevanzfaktoren, dass sie für Sie als Verkäufer größtenteils nicht direkt editierbar bzw. beeinflussbar sind und sich nicht auf Ihrer eigentlichen Produktseite auf Amazon abspielen. Wie der Name schon sagt, drücken die Performancefaktoren (Offpage-Faktoren) in Hinsicht auf Amazon-SEO nämlich aus, wie gut Sie als Händler auf Amazon „performen“.

Die Performancefaktoren lassen sich also grob in zwei Arten aufteilen: Einerseits die Bewertung einiger Händler-Faktoren seitens Amazon und andererseits das Kundenverhalten auf Seiten/Bereichen auf Amazon, die mit Ihren Produkten bzw. Ihnen als Händler in Zusammenhang stehen. Anstatt einigermaßen fester Regeln wie bei den Relevanzfaktoren gelten bei den Performancefaktoren also eher Optimierungs-Richtlinien, die Sie beachten sollten, um beispielsweise das Nutzerverhalten Ihrer potentiellen Kunden so gut es geht in die richtige Richtung zu bewegen. Genug der Einleitung, kommen wir also zu den Top 5 der Performancefaktoren beim Amazon SEO und wie Sie diese für die Optimierung Ihres Rankings nutzen können.

TOP 5 PERFORMANCEFAKTOREN BEIM AMAZON SEO

1. CLICK-THROUGH-RATE / CLICK-TO-SALE:

Beginnen wir mit einem Ranking-Faktor, der jedem, der generell schon mal mit SEO zu tun hatte, bekannt vorkommen wird: die Click-Through-Rate (CTR). Diese Kennzahl beschreibt die Anzahl der auf Ihre Produktseite getätigten Klicks in den Suchergebnissen im Verhältnis zu der Gesamtzahl der Impressionen. Einfacher gesagt: Mit dieser Rate lässt sich messen, wie viele Nutzer Ihr Produkt angezeigt bekommen haben und wie viele tatsächlich auf Ihr Angebot geklickt haben. Generell gilt: Je höher Ihre CTR ist, desto besser ist Ihr Amazon-Ranking. Schließlich geht der Amazon-Algorithmus davon aus, dass häufiges Anklicken ein für die Kunden nützliches Angebot reflektiert. Da Sie allerdings niemanden dazu zwingen können, auf Ihr Angebot zu klicken, müssen Sie durch die Optimierung der auf der SERP einsehbaren Faktoren darauf hoffen, Ihre CTR zu steigern. Dazu gehören vor allem:

  • der Produkttitel
  • der Preis
  • die Lieferbarkeit (inkl. evtl. Prime-Versand)
  • die sich aus den einzelnen Bewertungen Ihres Produktes zusammensetzende Anzahl der Sterne in der Bewertungsskala

Nicht vergessen: mehr zur Optimierung dieser Elemente erfahren Sie auch im ersten Teil unserer Reihe zum Amazon SEO. Verbessern Sie Ihre CTR, verbessern Sie also auch Ihr Ranking.

2. VERWEILDAUER:

Auch die beste CTR hilft Ihnen leider nicht, wenn die Nutzer Ihre Produktseite aufgrund mangelnder Optimierung direkt wieder verlassen. Erstens generieren Sie so keine Käufe – der eigentliche Grund, warum Sie überhaupt auf Amazon aktiv sind – und zweitens können Sie auf diese Weise nur eine sehr kurze Verweildauer verzeichnen. Damit ist die Zeit gemeint, die der Nutzer insgesamt auf Ihrer Produktseite verbringt. Mit welchen Inhalten genau (Texte, Bilder etc.) er sich währenddessen auseinandersetzt, spielt erstmal keine Rolle. Da die Verweildauer ebenfalls einen wichtigen Rankingfaktor für den AmazonAlgorithmus darstellt, sollten Sie alles daransetzen, dass Ihre potentiellen Kunden möglichst lange bleiben. Wie das geht? Zum Beispiel mit Ihren Produktbildern. Gestalten Sie diese daher möglichst

  • hochauflösend (auch in Hinblick auf die Zoomfunktion auf Amazon)
  • ansprechend
  • mit vielen zu entdeckenden Details

um Ihre potentiellen Kunden dazu zu bewegen, so viel Zeit wie möglich mit den Produktbildern zu verbringen. Besonders das Ermöglichen der Zoomfunktion Ihrer Produktbilder kann einen beträchtlichen Schub hinsichtlich der Verweildauer bewirken und so zur Optimierung Ihres Amazon Rankings beitragen.

Ein anderes Merkmal, das Sie in Hinblick auf die Verweildauer beim Amazon SEO immer im Kopf haben sollten, ist die Produktbeschreibung. Auch wenn die Produktbeschreibung hinsichtlich der Keyword-Platzierung nur eine sehr kleine Rolle spielt, lohnt es sich dennoch, genügend Zeit und Mühe zu investieren und einen fesselnden und emotionalen Text zu entwickeln. Schaffen Sie es nämlich, die Nutzer über die gesamte Länge bei der Stange zu halten, haben Sie den perfekten Grundstein für eine lange Verweildauer und eine damit verbundene Ranking Optimierung. Wie genau Sie es schaffen, einen fesselnden Produkttext zu schreiben, erfahren Sie ebenfalls in Teil 1 unserer Reihe zum Amazon SEO.

3. LIEFERBARKEIT:

Einzelhandel vs. Onlinehandel, ein niemals endender Kampf um das tollere Kauferlebnis. Beide Arten haben individuelle Vor- und Nachteile, die je nach Situation und Bedürfnis überwiegen. Einfach in den Laden gehen, Produkt aussuchen, bezahlen und das Gekaufte direkt mit nach Hause nehmen – diese Unmittelbarkeit ist nach wie vor einer der größten Pluspunkte des Einzelhandels, mit dem die Onlinehändler nahezu unmöglich mitziehen können. Trotzdem gilt generell für jede Art von e-Commerce: je kürzer die Wartezeit des Kunden auf das gekaufte Produkt, umso positiver fällt das Kauferlebnis aus. Das weiß Amazon auch und belohnt daher Händler mit einer guten Lieferbarkeit (kurze Lieferzeit, ausreichende Stückzahlen auf Lager etc.) mit einem besseren Ranking. Achten Sie also im Zuge Ihrer Amazon Suchmaschinenoptimierung auch auf dieses Kriterium und versuchen Sie, die Wartezeit Ihrer Kunden so gering wie möglich zu halten. So schaffen Sie nicht nur zufriedene Gesichter, sondern betreiben auch gelungenes SEO.

Achtung: Kommen Sie jedoch nicht auf die Idee, Amazon austricksen zu wollen und eine kürzere Lieferzeit anzugeben, als tatsächlich von Ihnen benötigt wird. Kniffe wie diese ziehen oft Beschwerden und schlechte Bewertungen Ihrer Käufer nach sich, die langfristig ein absoluter Killer für Ihr Amazon Ranking sein können. 

4. PRODUKTBEWERTUNG:

Wofür ist Amazon berühmt? Auf diese Frage gibt es wohl viele verschiedene Antworten. Die fünf goldenen Sternchen, welche das Aushängeschild des Bewertungssystems auf Amazon sind, sind mit Sicherheit eine der möglichen Antworten. Kein Wunder also, dass die Sternchen nicht nur ein wichtiger Bestandteil des Amazon Image sind, sondern auch ein entscheidender Bestandteil des Amazon Algorithmus und damit auch des Amazon SEO. Kaum ein Merkmal hat so einen starken Einfluss auf das Kaufverhalten potentieller Nutzer wie die Bewertungen anderer Leute, die dieses Produkt bereits gekauft haben. Da positive Produktbewertungen durch Ihre (manchmal vermeintliche) Authentizität oft überzeugender wirken als der beste Werbetext, sind sie häufig der ausschlaggebende Punkt für einen Nutzer, eine Kaufentscheidung zu fällen. Außerdem zählt für Amazon bekanntermaßen nur der maximale Verkauf auf dem Marktplatz, warum positive Bewertungen – und die damit verbundene Wahrscheinlichkeit auf Käufe anderer Nutzer – eine deutliche Verbesserung Ihres Rankings zu Folge haben können.

Amazon SEO: Ein Screenshot der Bewertungsskala auf Amazon

Leider funktioniert für Sie als Händler diese Spirale natürlich auch in die andere Richtung:  Negative Bewertungen lassen nicht nur Ihr Ranking sinken, sondern halten auch andere Nutzer vom Kauf Ihres Produktes ab. Daraus kann sich für Sie als Händler eine verhängnisvolle Abwärtsspirale ergeben, der Sie unbedingt vorbeugen sollten. Was können Sie also aus SEO- und Händler-Sicht hinsichtlich der Optimierung tun? Grundsätzlich lässt sich sagen:

  • Seien Sie ehrlich, fair und hilfsbereit
  • Preise Sie keine Features an, die Ihr Produkt nicht erfüllen kann
  • Versprechen Sie keine Lieferzeiten, die Sie nicht einhalten können
  • Bearbeiten Sie Retouren so schnell wie möglich
  • Reagieren Sie zügig auf Kundenfragen
  • Bleiben Sie immer freundlich

Kurz gesagt: Je besser Sie den Kunden behandeln, desto eher lässt dieser auch eine positive Bewertung bei Ihnen und betreibt so gleichzeitig SEO in Ihrem Sinne. 

5. VERKAUFSRANG:

Kommen wir nun zum letzten und am schwierigsten optimierbaren unserer Top 5 Performance-Faktoren auf Amazon: dem Verkaufsrang. Jedem Produkt wird von Amazon innerhalb seiner Kategorie ein individueller Verkaufsrang zugewiesen. Er spiegelt wieder, wie oft sich Ihr Angebot im Vergleich zu anderen Produkten dieser Kategorie aktuell verkauft. Generell gilt auch hier: Je besser Ihr Verkaufsrang ist, desto besser stehen auch Ihre Chancen auf eine obere Platzierung im Ranking der Amazon Suche. Wie der Name vermuten lässt, verbessert sich Ihr Verkaufsrang aber nur, wenn sich auch die Anzahl Ihrer auf Amazon abgewickelten Verkäufe erhöht. Daher gibt es an dieser Stelle nur einen Tipp aus SEO-Sicht: Versuchen Sie, die anderen Relevanz- und Performance-Faktoren so gut es geht zu optimieren, damit sich die Anzahl Ihrer Verkäufe und damit auch Ihr Verkaufsrang verbessert.

Ein Screenshot des Amazon Verkaufrangs zur Berücksichtigung beim Amazon SEO

P.S.: Der Erstplatzierte innerhalb einer Kategorie bekommt von Amazon sogar die Bestseller-Auszeichnung oberhalb seines Produktnamens – ein absoluter Kaufmagnet für potentielle Kunden.

AMAZON SEO – MIT OPTIMIERUNG DER RELEVANZ- UND PERFORMANCE-FAKTOREN ZUM ERFOLG

Wie Sie sehen konnten, spielt also Suchmaschinenoptimierung nicht nur für Ihren Erfolg auf Google eine wichtige Rolle, sondern mit etwas anderen Maßnahmen und Kriterien auch für Ihren Erfolg auf Amazon. Sollten Sie weitere Fragen zum Thema SEO haben oder Unterstützung bei der Orientierung durch den riesigen Suchmaschinen-Dschungel brauchen, kontaktieren Sie uns gerne. Im eLancer-Team aus Köln haben Sie den idealen Ansprechpartner für die Bereiche Webentwicklung, Webdesign & Suchmaschinenoptimierung gefunden, gerne setzen wir uns mit Ihnen für ein erstes kostenloses Gespräch zusammen.

IT erscheint Ihnen kompliziert?

Wir helfen gerne

Sie müssen nicht verstehen, was eine Programmiersprache ist, um erfolgreich im Web zu sein. Wir helfen gerne bei der Technik. Sie konzentrieren sich auf Ihr Business.

Wir haben die Profis

Das eLancer-Team vereinigt junge Profis aus allen Bereichen der IT und des Online-Marketing. Sie müssen nicht länger suchen, wir vermitteln Ihnen bezahlbare Freelancer, die für Ihr Projekt passen.

Wir geben gratis Tipps

Beschreiben Sie uns doch kurz Ihren Bedarf. Hinterlassen Sie bitte auch Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie zurück, wann immer Sie Zeit haben. Fragen zu Aufwand und Komplexität eines Projektes beantworten wir natürlich kostenlos.