5 TIPPS

WIE SIE EIN GUTES WORDPRESS PLUGIN ERKENNEN

Die Auswahl an WordPress Plugins könnte größer kaum sein und immer noch kommen regelmäßig neue Anwendungen hinzu. Oft genug muss man sich allein für ein Feature zwischen zahlreichen Plugins entscheiden. Doch welches ist das das passende? Bevor Sie blindlings eines installieren, haben wir für Sie fünf Tipps zusammengetragen, wie Sie die Spreu vom Weizen trennen.

WordPress basiert auf dem Bausteinprinzip. Die Basisversion von WordPress kann mit Plugins und Widgets ausgebaut werden, damit das CMS Ihre Anforderungen erfüllt, ohne dabei mit unnötigen Anwendungen vollgestopft zu sein. Plugins sind kleine Programme, die mit WordPress kompatibel sind und bestimmte Aufgaben erfüllen. Egal, was erledigt werden soll, es gibt im Plugin Directory von WordPress in der Regel mindestens ein passendes Plugin. Oder auch 200. So gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um mit einem Plugin ein WordPress Backup zu erstellen. Das macht die Auswahl natürlich nicht ganz leicht. Fünf Kriterien helfen auch IT-Laien dabei, in der Masse ein gutes WordPress Plugin zu erkennen:

  1. Kompatibilität des Plugins: Falls Sie es nicht im Kopf haben, vergewissern Sie sich, welche WordPress Version Sie aktuell verwenden. Vergleichen Sie diese Version mit zwei Angaben in der rechten Randspalte der Plugin-Übersicht auf WordPress. „Requires“ gibt an, welche Version sie mindestens benötigen, während Ihnen „Compatible up to“ zeigt, welches die letzte unterstützte Version ist. Dies sollte idealerweise immer die aktuellste Version von WordPress sein, andernfalls ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass das Plugin von den Entwicklern nicht mehr gepflegt wird.
  2. Plugin Bewertung: WordPress Nutzer haben die Möglichkeit, die verwendeten Plugins zu bewerten – und das nicht nur mit Sternchen, sondern auch durch eine Kommentarfunktion. So können Sie auf einen Blick sehen, ob andere Nutzer mit dem WordPress Plugin zufrieden sind, ob es Probleme gibt und welche das sind.
  3. Plugin Downloads: Ein gutes Plugin spricht sich herum. Daher ist die Anzahl der Downloads ein guter Hinweis auf die Beliebtheit und Funktionalität eines WordPress Plugins. Wenn gleich mehrere Hunderttausend oder gar über eine Million das Plugin aktiv installiert haben, sollte es mindestens eine solide Software sein.
  4. Plugin Updates: Nur, wenn ein Plugin beständig weiterentwickelt wird, wird es zu jeder Zeit verlässlich laufen und mit dem aktuellen WordPress Update kompatibel sein. Nicht nur das, auch inhaltlich wird es optimaler Weise Anhand des Userfeedbacks und Neuerungen aus dem IT Bereich ständig verbessert. Halten Sie also Ausschau nach Hinweisen auf regelmäßige Updates, das wird Ihnen beim Erkennen eines gutes WordPress Plugins helfen.
  5. Plugin Support: Im Bereich Support finden Sie eine Übersicht der Herausforderungen, mit denen andere User bislang zu tun hatten. Hier können Sie anhand der Einträge auf einen Blick erkennen, ob das Plugin an sich funktioniert und es sehr spezifische Fragestellungen gibt, oder ob dieselben Fehlermeldungen immer und immer wieder auftauchen. Bei kostenlosen Plugins können sich Nutzer im Bereich Support gegenseitig helfen und Lösungsansätze vorschlagen. Viele kostenpflichtige Premium WordPress Plugins hingegen bieten einen Kundenservice an. Hier können Sie sich direkt an die Entwickler wenden und erhalten innerhalb kurzer Zeit professionelle Hilfestellung.

Mit diesen fünf Kniffen können Sie schnell die Spreu vom Weizen trennen. Natürlich kann es dann immer noch sein, dass sich das ein oder andere schwarze Schaf einschleust, doch im Großen und Ganzen sollten Sie auf diese Weise ein gutes WordPress Plugin erkennen können. Wenn Sie sich unsicher sind und garantiert die bestmögliche Wahl treffen wollen, wenden Sie sich ans elancer-team! Unsere WordPress Experten stellen Ihnen die für Sie passenden Plugins zusammen und übernehmen außerdem die professionelle Installation der Bausteine oder sogar die Entwicklung maßgeschneiderter Plugins speziell für Ihren Bedarf.

Sie suchen einen Web-Entwickler! 

 

Wir helfen gerne

Wir sind erfahrene Web-Entwickler und Web-Designer aus Köln. Seit Gründung im Jahr 2011 arbeiten wir für unsere Kunden regelmäßig mit PHP, Ruby on Rails, WordPress und Typo3.

Wir arbeiten auf Kontingent- oder Festpreis-Basis

Sie müssen nicht länger suchen, wir vermitteln Ihnen bezahlbare Agentur-Leistungen. Gerne arbeiten unsere Webentwickler auch als Teil Ihres Teams - sei es remote oder vor Ort  

Wir erstellen ein Angebot für Sie

Beschreiben Sie uns doch kurz Ihren Bedarf. Wir rufen Sie zurück, wann immer Sie Zeit haben. Fragen zu Aufwand und Komplexität eines Projektes beantworten wir natürlich kostenlos.